Gemeinde-Partnerschaft mit Kövágóörs/Ungarn

Zur Entstehung

Im Jahr 2000 hat die Gemeinde Saaldorf-Surheim beschlossen, das ausgemusterte alte aber immer noch einsatzbereite Tanklöschfahrzeug der ungarischen Gemeinde Kövágoörs zur Verfügung zu stellen. Der Kontakt mit der ungarischen Feuerwehr aus der Nähe des Plattensees ist durch den Kreisbrandrat Rudolf Zeif zustande gekommen.

In den Jahren seit 2000 hat sich zwischen der freiwilligen Feuerwehr Saaldorf und der ungarischen Wehr eine enge Freundschaft entwickelt, die sich durch die gegenseitigen jährlichen Besuche vertiefte.

Im Mai 2007 trug der Gemeinderat von Kövágóörs in einem offiziellen Schreiben an die Gemeinde Saaldorf-Surheim den Wunsch heran, zwischen den beiden Kommunen eine Partnerschaft zu schließen. Bürgermeister József Molnár schrieb in seinem Brief, dass die beiden Gemeinden ähnlich wie die Feuerwehren eine freundschaftliche und kulturelle Verbindung eingehen sollten. Dabei könnte man gegenseitig Land und Leute sowie das Brauchtum näher kennen lernen.

Saaldorf-Surheims Bürgermeister Ludwig Nutz trug diesen Wunsch der Ungarn seinem Gemeinderat vor, der diesem Ansinnen sofort positiv gegenüberstand. In einem einstimmigen Beschluss votierte der Gemeinderat Saaldorf-Surheim dafür, ein offizielles Freundschafts- und Partnerschaftsabkommen mit Kövágoörs einzugehen.

Wappen von Kövágóörs
Lage nördlich des Plattensees

Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommens am 29. September 2007 in Kövágóörs

Bürgermeister Ludwig Nutz teilte diesen Beschluss des Gemeinderates seinem Amtskollegen József Molnár aus Kövágóörs schriftlich mit. Darauf hin lud dieser den Saaldorf-Surheimer Gemeinderat und die freiwillige Feuerwehr Saaldorf zur offiziellen Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommens nach Ungarn ein. Ende September 2007 brachen eine angemessene Abordnung des Saaldorf-Surheimer Gemeinderates sowie der Freiwilligen Feuerwehr Saaldorf nach Ungarn auf.

In einem feierlichen Akt unterzeichneten die beiden Bürgermeister im Rahmen des alljährlichen traditionellen Winzer- und Erntedankfestes in Kövàgóörs die Partnerschaftsurkunden.

Ludwig Nutz und József Molnár bekräftigten, dass mit der Unterzeichnung dieser Urkunde der Wunsch aufrichtiger Freundschaft und Verständigung der Menschen beider Völker im gemeinsamen Europa verbunden ist. Bürgermeister Ludwig Nutz brachte Bürgermeister József Molnár und dem Gemeinderat von Kövágóörs seine Anerkennung zum Ausdruck, dass gerade Ungarn bei der deutschen Wiedervereinigung einen wertvollen Beitrag geleistet hat.
Ludwig Nutz lud seinen ungarischen Amtskollegen mit seinem Gemeinderat sowie die dortige Feuerwehr zu einem Freundschaftsbesuch in die Gemeinde Saaldorf-Surheim herzlich ein.

Bürgermeister Ludwig Nutz und sein Amtskollege József Molnár unterzeichnen die Partnerschaftsurkunden
2. Bürgermeister Franz Rehrl, Bürgermeister Ludwig Nutz und Bürgermeister József Molnár tauschen die Partnerschaftsurkunden aus
Beim Festakt in Kövágóörs
Menü