Hilfe - Sicherheit und Ordnung

Wichtige Nummern
110                  Polizei
112                  Rettungsdienst und Feuerwehr (ILS - Integrierte Leitstelle)

Hinweis: Die 19222 gibt es nicht mehr! 

116 117             Arzt-Bereitschaft
0800-0022833  Apotheken-Bereitschaft
089-19240        Giftinformationszentrum
0800-1110111   Telefonseelsorge (ev.)
0800-1110222   Telefonseelsorge (rk.)
0800-1110333   Kinder- und Jugendtelefon
116 116             Sperrnotruf für Handy-, Kredit-, EC-Karten
0800-4040020  Hilfetelefon "Schwangere in Not" - anonym+sicher
0180-6553000  Krisendienst Psychiatrie, Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not
täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

________________________________________________________________
Zuständige Polizeidienststellen
(Alarmierung über Notruf 110!) Internetseite Polizeipräsidium Oberbayern Süd  -->> 

Polizeiinspektion Freilassing           Polizeiinspektion Laufen
Augustiner Str. 14                               Tittmoninger Str. 11
83395 Freilassing                                83410 Laufen
Telefon: 08654/4618-0                        Telefon: 08682/8988-0
Telefax: 08654/4618-109                     Telefax: 08682/8988-109


Feuerwehr (Notruf 112)

Freiwillige Feuerwehr Saaldorf   ==>>LINK
Saaldorf, Moosweg 4
83416 Saaldorf-Surheim
1. Kommandant: Mathias Nutz, Sillersdorf, Schornfeldstr. 2a

 

Freiwillige Feuerwehr Surheim
Surheim, Untersurheimer Str. 2
83416 Saaldorf-Surheim
1. Kommandant: Harald Langwieder, Kleingerstetten 2 

Amt für Sicherheit und Ordnung

Kontakt: 
Herr Michael Pöllner (EG, Zimmer 1)
Telefon: 08654-6307-11
Fax: 08654-6307-20
Mail: michael.poellner(at)saaldorf-surheim.de 

Krisendienst Psychiatrie

Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not       

0180 / 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr: In seelischen Krisen und psychiatrischen Notfällen können sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Das Angebot richtet sich nicht nur an alle Menschen ab dem 16. Lebensjahr, die selbst von einer Krise betroffen sind, sondern auch an deren Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld. Für Ärzte,  Fachstellen und Einrichtungen, die mit Menschen in seelischen Krisen zu tun haben, hat der Krisendienst ebenfalls ein offenes Ohr. Bei Bedarf können innerhalb einer Stunde Krisenhelfer vor Ort sein, um akut belasteten Menschen beizustehen.

Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de


Hilfe für Kriminalitätsopfer

Information für Bürger
Helfen Sie uns helfen! Ihre Unterstützung ist wichtig.
Ansprechpartner des WEISSEN RINGS für den Bereich Berchtesgadener Land ist:

WEISSER RING 
Außenstelle Berchtesgadener Land
Günter Klott
Kapellenweg 4
83224 Grassau
Tel.: 08641/3888

GenerationenBUND Berchtesgadener Land

GenerationenBUND Berchtesgadener Land – ein Beispiel für bürgerschaftliches Engagement im Landkreis

Die Idee
 
Die immer längere Lebenserwartung verlangt nach Möglichkeiten, wie dies befriedigend gestaltet werden kann. Gesucht wird ein Weg, die Lebensqualität nach dem Berufsleben zu sichern, ohne zu große finanzielle und soziale Abstriche. Da viele Menschen im Ruhestand noch vital sind, wollen sie sich oft noch in einem sinnvollen Betätigungsfeld einbringen. Eine Initiative zu einer selbst verwalteten Bürgerinitiative ist eine vielversprechende Antwort. Was stellen wir uns vor?

Miteinander – Füreinander


Ein zu gründender gemeinnütziger Verein, der von den Kommunen des mittleren und nördlichen BGL unterstützt wird, soll für seine Mitglieder Unterstützungen im Sinne einer erweiterten Nachbarschaftshilfe organisieren, die Selbstbestimmung bis ins hohe Alter fördern, der Vereinsamung vorbeugen und das Gefühl eines „Miteinander“ und „Füreinander“ fördern.


Beispiele für Einsätze

    Besuche und Spaziergänge
    Fahrdienste (Ämter, Ärzte, Therapeuten, u.a.)
    Besorgungen, Einkäufe
    Garten- und Grabpflege
    Haushaltshilfen, Putzdienste
    handwerkliche Kleinhilfen
    Hilfe bei Fernbedienung, Telefon, Computer
    Haustierbetreuung
    Hilfe für Kranke und pflegende Angehörige  

 

Kontakt:

Tel.: 08656/9894500
generationenbund.bgl@t-online.de

Geschäftszeiten:
Mo und Mi 9:00 - 12:00 Uhr

Frau Marie-Luise Thierauf

Gwand&mehr

In Gwand&mehr finden Sie gut erhaltene Bekleidung für Damen und Herren und Kinder, Bettwäsche, Handtücher, Vorhänge, Haushaltswaren, Schuhe, Taschen, Kinderbücher und Spielsachen.

 

Neu: Näharbeiten für Änderungen oder Reparaturen

Gwand&mehr ist auch ein Treffpunkt für einen kleinen "Ratsch" bei Kaffee und Tee (ohne Kaufzwang).

 

Wer kann bei Gwand&mehr sehr günstig einkaufen?

  • Wer bereits einen Berechtigungsschein für die "Tafel" (Freilassing oder Laufen) besitzt
                                                           oder
  • wer im Rathaus Saaldorf einen Berechtigungsschein ausstellen lässt.

Wer erhält einen Berechtigungsschein?

 

> Wohngeldberechtigte

> Empfänger von Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt durch das Landratsamt

> Rentner*innen mit geringer Rente

> Empfänger von Arbeitslosengeld

> Asylbewerber*innen mit Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

 

Öffnungszeiten:

Montag: 15 - 17:30 Uhr
Donnerstag: 10 - 12.30 Uhr

 

Adresse: Schulstr. 1, Surheim

 

Sachspenden können zu den Öffnungszeiten abgegeben werden!


Ein Kooperationsprojekt der Gemeinde Saaldorf-Surheim mit dem Caritaszentrum Berchtesgadener Land

 

Wer sich für dieses Projekt ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich an Frau Gertrud Wölke wenden, Tel.: 0175/5294529.